Rosé – Weissherbst


Rosé – Weissherbst

Rosé oder Weissherbst sind nicht jedermanns Sache. Wir trinken sie aber durchaus gerne, meist als eine leichte Alternative zwischen Weiss- und Rotwein. Hier nun unserer „rosafarbenen“ Favoriten.

1

Margarethenhof Rotling, 2012 Saar 4,95 € bei Vipino

2

Affentaler 2012er Spätburgunder Rosé, QbA trocken, 2012 Baden 5,90 € bei Gourmondo

3

Delheim Pinotage, 2012 Südafrika 6,90 € bei Belvini

Update: 3.9.2013

Im Keller wartet noch ein potentieller „Star“: ein Deutzerhof Saumon de l’Ahr von 2008. Der wird aber erst im Winter aufgezogen. Eher kein typischer Sommerwein, gehaltvoll und mit Wucht, vielleicht zu Lachs.

Ticker:

Relevante Links (nicht nur in meinen „Block“):

Und hier noch ein bisschen Besserwisserei, was Rosé, Weissherbst und Rotling sind:

Roséweine sind sehr hellfarbige Weine aus blauen oder roten Trauben, die wie Weißwein hergestellt werden. … Je nach Intensität des Kontaktes mit den Beerenhäuten ist der Roséwein unterschiedlich stark gefärbt, das Farbspektrum reicht von lachsfarben bis zu kirschrot. …

Nach deutschem Weinrecht muss der Weißherbst im Unterschied zu anderen Roséweinen zu 100 % aus derselben roten Rebsorte aus gleicher Lage hergestellt werden. Ansonsten ist ein Verschnittanteil von bis zu 15 %, bzw. 25 % inklusive der Süßreserve, bezeichnungsunschädlich. Beispiel: Ein Rüdesheimer Burgweg Spätburgunder Rosé darf 15 % Blauen Portugieser enthalten.

Nicht zu verwechseln mit dem Rosé ist der Rotling oder Schillerwein, der aus Rotwein- und Weißweintrauben gekeltert wird.

via Roséwein – Wikipedia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s