Schlagwörter

, , ,


Hier einge kleine „Verkostungsnotizen“ der vergangenen Wochen. Ich habe mir j

Der Höhepunkt der vergangenen Wochen waren die Riesling-Weine von Kallfelz, die ich erstmals in einem Restaurant getrunken und dann bestellt habe. Herausragend ist für mich der Gutswein für € 6,20, mineralisch mit schönen Fruchtaromen. Und die Lagenweine sind auch herausragend fair gepreist. Mehr dazu in Kürze hier.

Ich merke, dass Weissweine, die im Barrique lagen, nicht so unbedingt mein Fall sind. Dieser Tage einen „auserlesenen“ Sauvignon Blanc 500 von Fritz Walter aus der Pfalz getrunken. Sicher nicht schlecht, muss aber nicht wieder sein.

grapes-276070_1920

Interessant sind die Weine von Stephan Steinmetz aus der Elbling-Region. Ich habe aber nicht Elbling, sondern den Auxerrois und den Liaison Crémant brut Cuvée bestellt. Beide haben mich überzeugt. Auch hier mehr dazu in Kürze.

Last but not least bin ich auf die Weine von Zwölberich von der Nahe gestossen und habe dort das Entdecker-Probierpaket für € 29 geordert. Enthalten sind der 2014er Riesling Qualitätswein, ein Grauburgunder des gleichen Jahrgangs und ein Auxerrois. Mein Fazit hier: Die Weine erschienen mir noch etwas zu jung.

Advertisements