Schlagwörter

, ,


Es gibt Weisswein, Rotwein… und Spätburgunder (Pinot Noir). Wer blickdichte, überkonzentrierte, marmeladige Kaminersatzweine erwartet, ist hier völlig falsch. Pinot lebt von seiner Frucht, Säure, Finesse und Eleganz. Und manchmal auch von seiner leichten Zerbrechlichkeit. Pinot ist der Intellektuelle unter den Weinen.

via Der beste Pinot unter zehn Euro | Würtz-Wein.

Mir hat sich Spätburgunder noch nicht so richtig erschlossen. Wahrscheinlich bin ich durch die „schweren“, unkomplizierteren Italiener, Spanier und Franzosen verdorben. Die zitierte Zerbrechlichkeit ist mit oft einfach zu „dünn“. Kann ja noch werden … Intellektuell und überhaupt.

 

Advertisements