Schlagwörter

, , , , ,


Ist schon paar Tage her, aber weil es so lecker war, hier der Hinweis. Wir haben Lammkarree frei nach diesem Rezept auf den Weber-Grill geworfen. Und siehe da, es gelang auf den Punkt. Rosa, butterzart, besser noch als Lammlachs vom Geschmack. Lustfraß pur!

Beim Fleisch muss man halt schauen, dass es nicht zu durch wird. An diesem Tag gelang es. (Und am nächsten Tag mit Thunfisch misslang es, zu sehr durch).

Link zum Foto bei EatSmarter …. Bei uns war es schon zu dunkel

Wichtige und immer wieder zu wiederholende Empfehlung: Fleisch noch 10 Minuten im vorgeheizten Ofen in Alufolie ruhen lassen. Dann bleibt der Saft im Fleisch. Extrem lecker. Dazu einen Salat und natürlich einen guten Rotwein.

Und da hatte ich einen Vitanza Brunello di Montalcino von 2007 ausgewählt, empfohlen (mal wieder) von Michael Liebert und über Vipino gemeinsam gekauft. Und dieser Wein ist super allein und war super zum Lamm.

Brombeeren, dunkle Kirschen und dazu frisch gegerbtes Leder, schwarze Oliven und Lakritz. Am Gaumen ein kraftvoller, dichter Wein, der momentan noch seine Ecken und Kanten zeigt. … Im Grunde gehört er allerdings noch für ein paar Jahre in den Keller. Es ist keiner der distinguierter, eleganten Brunello, sondern ein Wein mit Kraft und wilder Aromatik.

via VITANZA Brunello di Montalcino 2007 perfekt für Weihnachten 2015 – 2020 – Schaukelstuhl-wein bestellen – vipino.

Für mich übrigens nicht zu eckig und kantig. Genau richtig. Gut, der Wein hat sein Preis , aber durch den gemeinschaftlichen Kauf war er doch etwas günstiger (€ 24,65 statt der „normalen € 28,95) und für einen Brunello akzeptabel. Und ab und an – nicht zur zu Weihnachten – darf man sich auch mal was gönnen.

Advertisements