Schlagwörter


Haben gestern den Rings Freinheim Sauvignon Blanc zum Essen (Auflauf mit Hackfleisch, Sauerkraut, Reis, Saurer Sahne, im Ofen überbacken) getrunken. Auch das ein Volltreffer: frisch, fruchtig, Grapefruit, vielleicht ein wenig Stachelbeere, angenehm mineralisch, nicht zu viel Katzenpi…, ein Gewinn. Sicher eher ein Sommerwein, aber wie erhofft hat er zum Auflauf exzellent gepasst.
Der Sauvignon Blanc und diese Besprechung machen Lust auf mehr ‘Rings’.

pfalzweinproben

Ein Wein für 10,50 €, der es in sich hat. Sollte ich 3 Begriffe wählen: Intensität, Distinktion, Lebendigkeit. Ein trockener, gelbfruchtig-nussig-würziger Wein, der richtig gut tut, in diesen grauen Tagen mit permanenter Nebelglocke, die sich über die Landschaft gelegt hat und einfach nicht weichen will. Hurra, wir leben noch!

Motivation. Drive. Perfektion. Ansteckend ist die Stimmung, die Andreas Rings, der jüngere der beiden Brüder, ausstrahlt, wenn man mit ihm spricht. Er passt zu seinen Weinen. Und die zu ihm. Der Riesling Freinsheim ist nur der Anfang der Palette (nicht ganz, es gibt noch den Liter- und Gutsriesling davor). Die Lagenweine Nussriegel, Weilberg und Saumagen lassen den Fan trockenen Rieslings dann noch mal ganz anders innehalten. Aber dazu dann später mehr…

Aber es sind auch die Rotweine von Rings, die ringsum Begeisterungsstürme entfachen. Bester Wein hier und da, etc.  Ich liebe den 2011 Syrah.

Im Sommer hatte ich die Freude und…

Ursprünglichen Post anzeigen 74 weitere Wörter

Advertisements