Schlagwörter

, , , ,


Der Pfeiffer’sche Maschinenpark hat sich mal wieder geändert. Seit Anfang der Woche ist ein Lenovo Ideapad Yoga11 mit Windows RT (8.0) dazu gekommen, den meine Frau nun nutzt. Er löst einen wirklich in die Tage gekommenen Toshiba Notebook mit Windows Vista ab. Ja, so was läuft noch. Ich habe das Gerät von einem Kollegen übernommen, der den Touch-Compjudää-Pad als Media Markt-Schnäppchen gekauft hat. Nun habe ich mir das Schnäppchen von ihm geschnappt.

IMG_3399

Hilfreich bei dieser Entscheidung war auch der Input von Volker Weber (auf der BusinessConnect und seiner Webseite), der das Gerät (sicher nicht nur) als „Schreibmaschine“ nutzt. Und genau so etwas benötigt auch meine Frau: eine unkomplizierte, leichte, portable Schreibmaschine mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, E-Mail und Internet Browser. Viel mehr braucht es nicht sein. Dementsprechend habe ich den Ideapad auch gekachelt und konfiguriert. Der erste ‚Nutzerinnen‘-Tag ist dann auch sehr gut verlaufen. Mit amüsiertem Blick habe ich verfolgt, wie der Übergang von Maus zu Touch vonstatten ging. Bisher nutzte meine Frau immer eine Maus. Die habe ich bewusst weg gelassen und auf Touchpad und Touchscreen verwiesen. Und siehe da … Der Bildschirm wird intensiv ‚getoucht‘.

IMG_3404

Nun hat meine Frau also einen Convertible Touchpad-PC auch für unterwegs. Ich bin auf die weitere Akzeptanz gespannt. Das – unterdessen wohl eingestellte – Gerät macht einen sehr wertigen Eindruck. Gehäuse und Tastatur fühlen sich angenehm an und haben nicht den mir sehr bekannten schwarzen Lenovo-Stabilo-Plastik–Look. Das Gerät war beim Konfigurieren sehr angenehm zu bedienen. Auch mit Windows RT 8.0 kam ich sehr schnell zurecht, obwohl ich nun seit einigen Jahren ein Apple-ianer bin.

Der flexible Einsatz mit Tastatur oder nur als Tablet ist super. Ich gebe zu, dass ich das bei meinem iPad der 1. Generation – das nun abgelöst werden muss – vermisse. Auch ich bin ja Schreiberling und Texte tippen auf dem Touchscreen ist nicht sehr komfortabel. Die beiden externen über Bluetooth am iPad angeschlossenen Tastaturen haben mich nicht wirklich überzeugt. Da erscheint mir der Yoga 11 für dieses Einsatzgebiet deutlich besser. Die apfelige Alternative wäre wohl eher ein MacBook Air, aber der liegt preislich im Vergleich zum Lenovo-Schnäppchen jenseits von Gute und Böse.

Während ich diesen Text (auf dem MacBook 15 Zoll) tippe, dödelt meine Frau auf ihrem neuen Lenovo rum und ich gebe zu, dass ich etwas neidisch bin. Ist schon ein grössenmässiger Unterschied zweischen 15 und 11 Zoll – und wie gesagt, die Tastatur fehlt mir auf dem eiPätt. Aber c’est la vie.

P.S. Habe heute noch Windows RT 81 installiert. Lief reibungslos.

IMG_3396

Advertisements