Schlagwörter

, , ,


Da ich die Tage mit meiner guten italienischen Freundin Graziella mal wieder gechattet habe: Zwei italienische Flaschen, die wir heute geköpft haben:

  • Mein Lieblings-Prosecco seit 10 Jahren (oder so): Prosecco Frizzante di Valdobbiadene DOC DEA – feine Perlage, fruchtig, frisch, kein Nachgeschmack, einfach sehr trinkbar, für mich noch immer der beste Prosecco,
  • Und zur mit Kräuterkäse gefüllten Forelle an Reis ein LANGHE ARNEIS 2011 Ascheri Giacomo (€ 6,85 bei Ronaldi.de), der mir einmal von Michael Liebert empfohlen wurde.
    Ich zitiere mal von seiner ursprünglichen Verkostungsnotiz, die leider unterdessen verschwunden ist:
    „Die Weinmacherin und Köchin Cristina Ascheri hat sich bis heute ihre Begeisterung für diese uralte Rebsorte bewahrt. …

    Ungewöhnlich, duftig und dabei faszinierend vielschichtig, so präsentiert sich das Bouquet mit seinen erdig-würzigen Noten von Thymian, Vermouth-Kraut und von der Sonne beschienen Bachkiesel und dazu, etwas dezenter, die Aromen von kleinen, reifen Orangen, Kumquats und gelben Pflaumen.“

Beide Weine exzellent und besonders (gut).

Advertisements