Schlagwörter

, , , ,


weinrallye_300Nun haben wir ihn also aufgezogen, den 2009er Edition Chremisa Blauer Zweigelt vom Weingut Krems aus Niederösterreich, den ich im Rahmen der Weinrallye #58 von Petra Hildebrand gewichtelt bekommen habe. Getrunken wurde er zu einem Boeuf Stroganov, das meine Frau heute aufgetischt hat.

Liebe Petra, Du hast ins Schwarze (oder Rote) getroffen: Ein Össi-Wein (ich habe historisch in meiner berufliche Laufbahn immer Össi-Kollegen und -Freunde gehabt) und ein Wein aus dem „deutschsprachigen“ Raum (obwohl  … na ja … also sorry, liebe Össis), wo ich mit denen oft wegen fehlender Tiefe, Schwere und Holzigkeit so meine Probleme habe. Last but not least kommt er aus Krems, dem Ort, wo die nächste Kunstausstellung meiner Frau (zu Yoko Ono) hinwandert. Ach, Max Hollein, Autor des gerade verlinkten Kolumenbeitrags ist auch Össi. Die Kreise schliessen sich also.

Aber back to the the wine und um es kurz zu machen: Es hat gepasst. Der Wein ist eine Fruchtbombe, viel Kirsche, die in die Nase und in den Gaumen zieht. Weich und samtig, keine tiefdunkelrote Wuchtbrumme. Stattdessen eine gewisse Weichheit, die aber nicht zu Lasten der Tiefe geht. Der Wein bleibt im Gaumen präsent, sehr angenehm. Ist es für mich der Kaminwein? Nein, dazu müsster er schwerer, tiefer sein. Ist er ein guter Essensbegleiter? Ganz sicher. Es war – soweit ich mich erinnere – mein erster Zweigelt und ich werde ihn in guter Erinnerung behalten. Vielen Dank, liebe Petra. Und ich kann mir das Wortspiel von Zwei-Geld und Moneypenny nicht verkneifen.

Thomas hat gebeten, dass wir auch bloggen, was jeder weitergewichtelt hat (und warum). Thomas – der meinen Wein bekommt – wird einen Cabernet vom Weingut Riparbello aus der Toskana bekommen. Warum? Ich habe den Winzer, den „ausgewanderten“ Manfred Beiwinkel vor nun rund 10 Jahren über meinen Kollegen und Freund Ludger kennengelernt. Seitdem bekomme ich ein-/zweimal im Jahr eine Lieferung von Rotwein, Acceto, Olivenöl und Grappa (weltbester Grappa überhaupt). Ab und an liefert Manfred persönlich aus oder aber ich bekomme über Zwischenstops unsere Lieferung. Und wir möchten nicht mehr drauf verzichten, weder auf Wein noch Acceto, Öl und Grappa. Deshalb dieses ganz persönliche Wichtel aus meiner Sicht genau passend zu Weihnachten. Hoffentlich mundet er Thomas.

Die Liste aller Weinwichtel der Weinrallye #58 findet man übrigens hier. Ich bin auf viele spannende Blogbeiträge gespannt.

Advertisements