Schlagwörter

, , ,


Ja, das sei eben die Kunst der Assemblage. „Wir können auch Mariage, Cuvée oder Mélange dazu sagen, und meinen doch immer die Vermählung der Weine zu etwas Neuem, ganz Außergewöhnlichem.“

“Bei uns in Deutschland nennt man das mischen. Oder verschneiden. Manche sagen sogar: panschen.“ “Das zeigt ja schon, welches Ansehen die Assemblage bei Ihnen genießt“, erwidert er maliziös. Im Bordelais dürfe man maximal fünf Sorten Rotwein miteinander vermählen.

via Verkostung in Bordeaux: Noch mal Wein gehabt! – Nah – FAZ.

Mischen – verschneiden – panschen – Cuvée … Einfach brillant. Unbedingt den ganzen Artikel lesen. Selten so amüsiert. Und die Bordeaux-Weine haben sich mir zugegebenermaßen trotz diverser Probierpakete – Weingenuss von kleinen Châteaux oder Schatzkiste Bordeaux – immer noch nicht entschlossen. Vielleicht probiere ich auch in den falschen Preiskategorien. So machen halt bei mir primär die Italiener und Spanier in punkto Rotwein den Stich.

Advertisements